Agentur-Blogger

Michael Pietz // Geschäftsführer

Michael Pietz - innovativ, kreativ, produktiv bei der pietzpluswild GmbH

Im Sauerland geboren, verbrachte ich dort meine Jugend bis zum Antritt meines Informatik-Studiums, für das ich in das schöne Rheinland umzog. Während des Studiums lebte ich zunächst hier, dann für ein halbes Jahr in New York, um mich im Anschluss in Köln dauerhaft niederzulassen. Das Ergebnis der geplatzten Dotcom-Blase und ihrer Folgen war für mich der Einstieg in die Selbstständigkeit. Da mich keine Stellenausschreibung richtig ansprach und ich bereits sehr viel Erfahrung in der Web-Entwicklung und Agenturarbeit sammeln konnte, entschloss ich mich, mich noch stärker auf die Selbstständigkeit zu konzentrieren, was sicherlich zur Gründung der Agentur pietzpluswild im Jahr 2003 führte. Vieles hat sich seit 2003 verändert. Geblieben sind stets der Spaß an der Arbeit und der Ansporn den Veränderungen des Arbeits- und Berufslebens gerecht zu werden. Inzwischen unterstützt mich dabei zum Glück ein super professionelles Team aus Kollegen und Freunden, was die tägliche Arbeit mit ihren Höhen und Tiefen einfach lebenswerter macht.

Networking (privat):

Networking (beruflich):

 

Michael Wild von Hohenborn // Geschäftsführer

Als Mitinitiator der Computer Artists Cologne (CAC e.V.) begann ich 1985 in die virtuelle Welt einzutauchen. Danach folgte eine mehrjährige Zusammenarbeit mit Hans-Michael Weber (Medienkünstler und Bewusstseinsforscher) und die Gründung des Maya Augenmusikorchesters als Interactives Media Lab. Es folgten Kunstprojekte u.a. in Zusammenarbeit mit der Uni Bonn (Kultur der Mayas) und der TU München (Cyberspace/ „Soft Targets – Visionen im Raum“), sowie eine Vielzahl von Projekten.

Ab 1994 entwickelte ich interaktive Anwendungen, 3D-Spiele und Websites in unterschiedlichen Agenturen (Maya Media, A3W Multimedia, Zippel Kommunikation, Faktor E, pietzpluswild mit Michael Pietz). Von diesem Zeitpunkt an gab es auch weitere Kunstprojekte, u.a. Schaltkreis Acht („Zum Raum wird hier die Zeit“) mit Werner Kiera (Musiker und Fotograf).

Von 2001 an startete ich mit daoistischen Meditationstechniken und kurze Zeit später mit einer mehrjährigen Ausbildung der inneren Alchemie bei Großmeister Zhi Chang Li. 2013 veröffentlichte ich das Buch „Der leuchtende Nebel„, nachdem ich mit der Lucia No3 (spezielle Stroboskoptechnik) mehrere Monate experimentiert habe.

Die Bereiche Kanban und UX Design stehen zur Zeit im Fokus meiner Agenturtätigkeit. Aktuell ist die Methode „Design Studio“ und der „magischer Moment“ (IA Konferenz | Vortrag von Pia Betton) Themen, die mich inspirieren.

Networking:

 

Verena Sappelt // Online Kommunikation

Verena-Sappelt

Seit 2008 bin ich bei pietzpluswild. Als Sprach- und Literaturwissenschaftlerin dt./sp. (M.A.) mit postgradualem Studium in Sachen Marketing & PR an der State University New York interessiere ich mich quasi naturgemäß für Sprachen, ihre Strukturen und Texte ganz allgemein, online und offline.