App-Entwicklung für Android und iOS - App-Nutzung unterwegs | Agentur PPW

App-Entwicklung für iOS & Android

Mobile first: Das Smartphone auf der Überholspur

Das Smartphone ist die Nr. 1 für die B2C Kommunikation geworden. Im Jahr 2016 überholte der mobile Traffic im weltweiten Durchschnitt erstmalig den Desktop-Anteil (gemessen an der Zahl der Seitenaufrufe). Für das Jahr 2018 wird der mobile Traffic-Anteil bereits auf rund 60% geschätzt; Tendenz steigend.

Die private Kommunikation über Social Media und Messenger läuft schon zu mehr als 80% über die mobilen "Immer-dabei-Geräte".

Doch auch im B2B Geschäft nimmt das Smartphone rapide an Fahrt auf. Nach einer Untersuchung der Boston Consulting Group bewerten Einkäufer und Kunden ein Unternehmen nicht mehr nur im Branchenvergleich. Stattdessen spielt das subjektive Empfinden im digitalen Kundenerlebnis (User Experience) eine immer größere Rolle. Und hier konkurriert jede Website, jede App und jeder andere digitale Touchpoint plötzlich mit jeder anderen zuvor gemachten digitalen Erfahrung Ihres potenziellen Zielkunden.

Diese Erfahrung beginnt bei der Google Suche, die auch B2B über das Diensthandy erfolgt, geht über Click-to-call Links auf der mobil optimierten Website oder vertieft sich im Download Ihrer eigenen Smartphone-App.

App-Entwicklung für mobile Touchpoints

Als Digitalagentur planen und entwickeln wir ebenso mobile Touchpoints, an denen Nutzer mit Ihrem Unternehmen in Kontakt treten. Auch in Form von iOS- und  Android-Apps für Tablets und Smartphones. Unsere App-Konzepte sind auf die Bedürfnisse von App-Nutzern abgestimmt. Am Ende soll Ihre App kein Abklatsch Ihrer Webseite sein, sondern muss anders überzeugen. Wir zeigen Ihnen, wie.

Benötigt Ihre App Geo-Location, um Nutzer zu Ihrem Ziel zu führen, QR-Codes für den Ticketverkauf oder Push-Benachrichtigungen für fixen Informationsfluss? Machen wir. Aktuelles Highlight ist unsere App-Entwicklung mit einer komplexen Schnittstellenprogrammierung zur feinjustierbaren Steuerung unterschiedlichster Leuchtenszenarien im Haus.

 

Was wir bieten:

  • UX- / UI-Konzipierung von Web- und hybriden Apps
  • Interfacedesign
  • API-Schnittstellenprogrammierung
  • Geo-Location
  • Push-Benachrichtigungen
  • ...und was Sie sich von uns wünschen

Hybride vs. native Apps

In den Frühzeiten mobiler Apps kam niemand an nativen Apps vorbei. Plattformspezifisch wurden für iOS und Android individuelle Anwendungen entwickelt. Insbesondere wenn es um kompromisslos gut grafische Performance und Geschwindigkeit geht, sind native Apps weiterhin das Mittel der Wahl für anspruchsvolle App-Projekte. Apps - allen voran kostenpflichtige - basieren daher in der Regel auf spezieller App-Technologie für eine maximale Performance und eine kompromisslose User Experience.

Oftmals werden heute jedoch hybride Apps bevorzugt. Im Vergleich zu nativen Apps zeichnen diese sich vor allem durch deutlich geringere Entwicklungsaufwände bzw. -kosten aus und reichen gleichzeitig in Sachen Performance und Gerätezugriff fast an ihre nativen Kollegen heran.

Wesentliche Merkmale hybrider Apps:

  • basieren auf Webtechnologien wie JavaScript, CSS und HTML (d.h. man benötigt nicht zwangsläufig spezielle App-Entwickler)
  • laufen auf allen Plattformen und Geräten und bieten trotzdem ein vergleichbares Look & Feel wie native Apps
  • erlauben wie native Apps Zugriff auf Gerätefunktionen wie z.B. GPS und Lagesensoren
  • können offline verwendet werden (im Gegensatz zu klassischen, mobilen Websites)
  • ermöglichen kosteneffiziente Entwicklung und Wartung

Projekte im Bereich App-Entwicklung

Fragen zur App-Entwicklung?

Rufen Sie uns an. 
Wir beraten Sie gerne!
0221 277 2898 0

Guido Berghoff
Senior Projektmanager