#spotlightAuszeichnungTYPO3

TYPO3-Awards für Red Dot Website

TYPO3-Awards für Red Dot Website

Berlin ist immer eine Reise wert – soviel war schon vor Abreise zu den 2018er TYPO3 Awards klar. Damit hätten wir allerdings dann doch nicht gerechnet: Nachdem wir bereits stolz auf die Nominierung in den beiden Kategorien „Best Enterprise TYPO3 Website“ und „Best Website of the year“ waren, durften wir im feierlichen Berliner Admiralspalast gleich beide TYPO3 Awards für den Relaunch der internationalen Red Dot Website in Empfang nehmen!! Was ein fantastischer Abend – hier helfen nur noch Emojis: 🏆🏆🎉🥂

TYPO3 Awards Doppel
Die beiden sehr schönen und sehr schweren TYPO3 Awards: Sie werden einen Ehrenplatz bekommen. Durch den linken Award schimmernd: Jochen Weiland, der einen Sonderpreis für sein langjähriges Engagement rund um die TYPO3 Community erhielt und mit Standing Ovations gefeiert wurde.

In insgesamt 14 verschiedenen Kategorien gingen über 40 Projekte ins Rennen. Finale des Abends war die Auszeichnung der kategorienübergreifenden Website des Jahres, quasi der renommierte „Beste Film“ in Analogie zu den Oscar-Verleihungen. Somit durften wir – in Form von Michael Wild von Hohenborn und Oliver Schirok, sowie Birte Köppen und Julia Hesse von Red Dot – nach vorherigen Erhalts des Enterprise-Awards erneut die Stufen zur Bühne erklimmen.

PPW und Red Dot Team TYPO3 Awards
So sehen Doppelsieger aus. V.l.n.r.: Oliver Schirok (PPW), Julia Hesse (Red Dot), Birte Köppen (Red Dot), Michael Wild von Hohenborn (PPW)

Anschließendes Zitat Olivers (Projektverantwortlicher für den Red Dot Relaunch) bei Entgegennahme des Mikrofons: „Läuft bei uns!“  Dem war im Prinzip nichts mehr hinzuzufügen, außer natürlich der Dank an unseren Kunden Red Dot, an unser Entwicklungsteam, das für das performante Tech-Stack (näher beschrieben in unserer Red Dot Referenz) verantwortlich zeichnet, und letztendlich an die Open-Source-Community rund um TYPO3, Apache Solr, Nuxt.js und Vue.js, als technologische Basis für eine solche Website.

Hier ein Mitschnitt der Preisverleihung samt Olivers Rede mit Untertiteln: