Header

Intranet-Lebenszyklus

Wie der Alltag mit dem Intranet gelingt.


Vor dem Alltag kommt die Akzeptanz.

Die Mitarbeiter sollen das Intranet im Tagesgeschäft aktiv nutzen. Manchmal gelingt dies nicht. Wir kennen die Stolpersteine und helfen Ihnen, dass Ihr Intranet zum Erfolg führt.

Qualität
Service
Innovation

Weniger ist mehr.

In der Praxis sind Intranets mit einfachen Komponenten erfolgreicher als solche, bei denen in der Startphase zu viele Funktionen auf einmal implementiert wurden. Wir empfehlen, in einzelnen Schritten weitere Nutzungsmöglichkeiten anzubieten. So bleibt die Erkundung des Intranets für Ihre Mitarbeiter einfach und spannend zugleich.

Nutzen Sie das Engagement Ihrer Mitarbeiter.

Wenn engagierte Mitarbeiter bei der Verbesserung und Weiterentwicklung des Intranets mitwirken können, zeigt das Wertschätzung, motiviert Mitarbeiter und verhilft oft zu konstruktiven und praxisnahen Vorschlägen. Mit Nutzerszenarien und dem realen Abgleich mit den gelebten Strukturen in Ihrem Unternehmen konzipieren wir Ihr Intranet Ihnen und Ihren Mitarbeitern auf den Leib. Weiteres dazu lesen Sie bei www.intranet-doktor.de.

Zur Einführung können auch Mitmach-Anreize geschaffen werden, wie die gemeinsame Namensfindung für das Intranet oder andere kleine Gewinnspiele.

Machen Sie das Intranet zur Chefsache.

Sorgen Sie am besten dafür, dass die Geschäftsleitung hinter dem Intranetprojekt steht und, wenn möglich, mit den Mitarbeitern darüber kommuniziert. Das wird wahrscheinlich nur gelingen, wenn der Nutzen des Intranets klar ist und das Intranet die Eigenheiten der Unternehmenskultur berücksichtigt.

Ein lebendiges Intranet bietet über die verbesserte Produktivität in Ihrem Unternehmen auch noch weitaus mehr – nämlich sorgt interpersonell für

Illustration Lebenszyklus

Ihr Intranet am Leben halten.

Wie in den einigen Dingen des Lebens ist es auch beim Thema Intranet nicht damit getan, ein tolles System mit ausgeklügelten Funktionen bereitzustellen. Nun heißt es vielmehr, Ihr Intranet leben zu lassen. Dabei sind Ihre Mitarbeiter natürlich der Katalysator. Ihr Wissen soll schließlich nicht nur eingelagert werden. Informationen müssen aktualisierbar, korrigierbar und erweiterbar sein. Dafür ist es sinnvoll, Rückmeldungsmöglichkeiten wie beispielsweise Kommentarfunktionen einzuplanen. Denkbar sind auch folgende Inhalte:

  • Feedbackbereich: nimmt Wünsche, Lob oder Tadel Ihrer Mitarbeiter auf (Wertschätzung).
  • Ideenmanagement: signalisiert offene Ohren für Neues und Innovatives von Ihren Mitarbeitern.
  • Gezielte Rückmeldemöglichkeiten: unterstützen die Redakteure dabei, Informationen aktuell zu halten.
  • Nachjustieren: nutzt Erfahrungswerte aus dem Unternehmen zur Optimierung Ihres Intranets. Bleiben Sie mit Ihren Mitarbeitern im Gespräch!

Last but not least ist eine realistische Ressourcenplanung unerlässlich. Wir helfen Ihnen dabei, ein Redaktionskonzept für Ihr Unternehmen auszuarbeiten und Verantwortlichkeiten zu verteilen. Zum Glück können wir da reichlich aus unserem Erfahrungsfundus schöpfen.


Und welche Fragen möchten Sie uns stellen? Melden Sie sich bei uns!

pietzpluswild GmbH

Breite Straße 118-120
50667 Köln
Fon 0221 2772898-0
Fax 0221 2772898-95
info(at)ppw.de
www.ppw.de

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus, damit wir Sie erreichen.

Vielen Dank, Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet, wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.


Fünf Bausteine zum Erfolg:

Intranet-Doktor:

Entspannen Sie sich. Bei uns erhält Ihr neues Intranet die beste Behandlung!

Intranet-Architekt:

Für Ihr Intranet nur das Feinste: Konzeptionelle Intelligenz & Stilsicherheit. Lassen Sie sich inspirieren!

Intranet-Baumeister:

Qualität? Teamwork? Effizienz? Gibt es hier bei uns. Werfen Sie einen Blick hinter unsere Kulissen!

Intranet-Lebenszyklus:

Wir helfen Ihrem Intranet auf die Beine – schauen Sie selbst!

Intranet-Navigator:

Wir lotsen Sie durch spannende Konzepte zu Ihrem neuen Intranet!