ExtranetIntranetTYPO3

Extranet – Informationsfluss schnell wie die Feuerwehr

Extranet – Informationsfluss schnell wie die Feuerwehr

Was ist eigentlich ein Extranet, wo liegen seine Vorteile und wie sieht so ein Extranet dann konkret aus?
Nachdem wir bereits zum Ende des Jahres 2018 den Relaunch des Portals der Stadt Bornheim durchgeführt haben, bekam nun die Freiwillige Feuerwehr Bornheim eine schlanke Lösung aus dem Hause PPW.

Doch vorab zwei kurze Absätze zur Defintion und Einordnung dieses „Internet-Abkömmlings“.

Was ist ein Extranet?

Ein Extranet ist eine geschlossene Website, deren Inhalte ausschließlich einem definierten Personenkreis zugänglich ist. Üblicherweise nutzen Unternehmen oder andere Organisationen eine Extranetplattform, um auf digitalem Wege Informationen auszutauschen als auch Arbeitsprozesse zu verbessern und zu beschleunigen, die geschützt vor den Einblicken der Öffentlichkeit genutzt werden sollen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Intranet und einem Extranet?

Ein Intranet ist innerhalb eines Firmennetzwerks für alle darin befindlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichbar. Ein Extranet ist einem erweiterten Nutzerkreis vorbehalten und mit personalisierten Zugangsdaten geschützt. Jedoch können auch Mitarbeiter, Partner oder Kunden von außerhalb des Firmennetzwerks darauf zugreifen. Wie auch bei einem Intranet lassen sich Rollen und Rechte individuell vergeben, so dass das gleiche Intranet oder Extranet für unterschiedliche Nutzerkreise verschiedene Inhalte bereitstellt.

Mehr Informationen zum Thema Intranet? Hier gibt es einige Beispiele von Intranet-Referenzen unserer Digitalagentur.

Brandneu: Das Extranet der Feuerwehr Bornheim

In einem Konzept-Workshop mit dem Projektteam der Bornheimer Feuerwehr erarbeitete unser Konzeptteam die zentralen Anforderungen an den Betrieb des Extranets.

So war ein zentraler Baustein die Entwicklung eines Störungsmeldeprozesses. Über diesen können alle Mitarbeiter*innen jederzeit, überall und auch über’s Smartphone potenzielle Defekte z.B. an technischem Equipment umgehend an eine zentrale Stelle leiten.
Eine aktuelle und sichere Dateiablage, sowie ein Terminboard für die übersichtliche Auflistung bevorstehender Veranstaltungen zählten ebenso zu den zentralen Features.
Ebenfalls über den gemeinsamen Workshop wurden verschiedene Rollen in der Nutzergruppe identifiziert. Jeder Rolle sollte der Zugang zu unterschiedlichen Inhalten flexibel erteilt werden können und jeder Nutzer sollte einer oder mehreren Rollen zugeordnet werden können. Durch diese Anforderung lässt sich nun jede Unterseite und jedes Inhaltselement den einzelnen Rollen zuordnen. So entstehen, je nach Nutzer und Rollenzuteilung, individuelle Seitenbäume .

Das responsive Design orientierte sich an der Mobile-first Umsetzung des Auftritts der Stadt Bornheim.

Entstanden ist ein sehr flexibles und zugleich kompaktes Extranet für die Anforderungen der Freiwilligen Feuerwehr Bornheim.
Abschluss des Projekts war die Einweisung der Redakteure ins Content-Management-System TYPO3 auf Basis einer individuellen Schulung.