Kategorie: Google

CDN – der Lieferturbo für digitale Angebote

Mobile-first, time-to-first-byte, Latenzzeit…vermutlich hast du mitbekommen, dass neben deinen Inhalten auch deren „Liefergeschwindigkeit“ eine gewichtige Rolle spielt. Dies gilt sowohl für die Zufriedenheit deiner Nutzer als auch für das Ranking in den Suchmaschinen. Ein Content-Delivery-Network (CDN) bietet in einigen Fällen erhebliches Optimierungspotenzial.

Barrierefreiheit fĂĽr jedermann, jedefrau und fĂĽr dich selbst!

Unser PPW 360° Blog basiert auf WordPress. Mit der Aktualisierung auf die Version 5.6 wurde das Thema Barrierefreiheit mit der Überschrift „Verbesserungen für jedermann“ angesprochen und kein alleiniger Verweis auf behinderte Menschen bezogen. Das passt zu dem aktuellen Zeitgeist, der willkürliche Unterscheidungen von Menschen durch starre Muster mehr und mehr auflöst. Nicht zuletzt zahlt die Auseinandersetzung mit diesen Themen auf eine moderne Marke ein und belegt das vorausschauende Handeln. Das macht ein Unternehmen authentisch und hilft dabei, dass nicht gewartet wird, bis es zu Problemen mit den Nutzern kommt.

Sprechen statt tippen – wie Sprache und Sprachassistenz unseren digitalen Alltag verändern

40% der Deutschen verschicken jedoch auch mindestens einmal pro Woche eine Sprachnachricht1. Für ebenso viele ist es manchmal ganz schön nervig, denn das Abhören von Sprachnachrichten kann mitunter ziemlich lange dauern. Schließlich neigen wir Menschen dazu, einfach viel länger zu sprechen als eigentlich nötig.

Google Maps Updates und neues Preismodell

Der im Jahr 2005 gestartete Online-Kartendienst Google Maps dürfte für die meisten Smartphone-Nutzer wohl eine der wichtigsten Apps auf ihrem Smartphone sein. Rund eine Milliarde täglicher Nutzer greift laut Angaben des Konzerns auf das kostenlose Angebot zurück. Nun hat Google einige Neuerungen angekündigt. All jene Organisationen, Webmaster und Entwickler von Websites oder Apps, die Google Maps Dienste nutzen, sollten sie kennen.

Google AMP – Websites auf der Ăśberholspur

Schnellere Webseiten dank Google AMP

Ladezeiten sind nicht nur fĂĽr Smartphones und Elektroautos eine kritische Messgröße – vor allem bei Websites spielen sie eine groĂźe Rolle. Wir haben bereits an anderer Stelle in unserem Blog ĂĽber das Thema Page Speed (von TYPO3 Seiten) berichtet. Zwischen 40-50 % der Nutzer verlassen eine Website, wenn sie nicht binnen 3 Sekunden geladen ist, so die Angaben von Facebook und Google. Zudem tragen oftmals eine nicht-responsive Darstellung oder ganzflächige Werbung zu einer schlechten User Experience bei.