#spotlightschema.orgStrukturierte Daten

Strukturierte Daten mit schema.org – ausgezeichnete Snippets

Strukturierte Daten mit schema.org – ausgezeichnete Snippets

Die Darstellung der Suchergebnisse bei Google verändert sich stetig. Manche Snippets sehen dabei attraktiver aus als andere. Dies kann daran liegen, dass strukturierte Daten im Spiel sind. Vielleicht haben Sie bereits, mehr oder weniger bewusst, die attraktiveren Ergebnisse angeklickt:

Schema.org- Suchergebnis mit Angabe der Reviews - Sternchen

Wegen der Sternchen?

Schema.org mit Rezepten in den Suchergebnissen

Wegen des Bildes oder der Bewertungen? Der Kalorienanzahl? Oder der Zubereitungszeit?

Neben Titel und der Meta-Description (der Text, der im Suchergebnis erscheinen soll), gibt es diese und weitere Möglichkeiten für die optimierte Darstellung von Websites in den Suchergebnisseiten (sogenannten „SERPs“). Mit strukturierten Daten, dem Schema Markup, können Sie also noch mehr aus Ihren Snippets machen. Außerdem tragen Sie mit strukturierten Daten dazu bei, dass Suchmaschinen Ihre Website zu passenden Suchanfragen listet. 

Snippet-Optimierung – Rich Results für mehr Passung

Diese mit speziellen Informationen angereicherten Suchergebnisse nennen sich „Rich Results“. Sie können die Google-Bewertungssternchen (reviews) beinhalten, Rezepte oder Veranstaltungen in den Suchergebnissen anzeigen, es können Künstler, Bücher, Angebote oder Produkte ausgewiesen werden. Auch wenn die Suchergebnisse nicht immer mit diesen Besonderheiten ausgespielt werden – Google entscheidet dies selbst nach Art der Suchanfrage – können Sie die Website für Suchmaschinen besser verständlich machen. Davon versprechen sich Google & Co eine bessere Sucherfahrung für Nutzer, die genau ihren Suchintentionen entspricht. Andererseits profitieren Websitebetreiber davon, von Nutzern mit den passenden Interessen in den Suchergebnissen aufgefunden zu werden. Neben dem visuellen Aspekt lohnt es sich also, den Suchmaschinen mit der Mark-up-Sprache dabei zu helfen, Webseiten richtig einzuordnen.

Strukturierte Daten von schema.org einbinden

Mit der Auszeichnungssprache schema.org haben die Suchmaschinen Google, Bing, Yahoo und Yandex 2011 das gemeinsames Open-Source-Projekt gegründet.  Bing spielt seit 2018 ebenfalls Rich Results aus. 

Drei Formate unterstützen die Suchmaschinen, wobei Google die JavaScript-Variante JSON-LD empfiehlt.

  • JSON-LD (JavaScript)
    Mit JSON-LD wird der Code in den HTML-Code eingebettet und ist damit unabhängig von Änderungen im Seitentemplate. Manche Datentypen werden von Google bereits nur noch mit JSON-LD unterstützt. Sowohl Baidu (die chinesische Suchmaschine) als auch Bing lesen JSON-LD aus. Des Weiteren können Sie über Plugins (z. B. bei WordPress) oder in den Google Tag Manager eingefügt werden. Für Beispiele, Anleitungen oder Vorlagen eignet sich der JSON-LD Generator.

  • Mikrodata (HTML)
    Dieses Format gilt als veraltet, wenn auch Yandex, die russische Suchmaschine, dieses noch unterstützt.
  • RDFa (HTML5)
    Hierbei werden HTML-Elemente mit HTML5-Extensions erweitert. 

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Einbindung von strukturierten Daten in Ihre Website finden Sie im Google Codelab. HTML- und JSON-Syntax-Kenntnisse sind hier vorteilhaft. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Hilfe benötigen. 

Neu: Google Jobs mit schema.org

Mit diesem Markup macht Google den Jobbörsen zunehmend Konkurrenz. Durch hauseigene Markups auf Arbeitgeber-Websites kann Google jetzt in übersichtlich aggregierter Weise Jobs auslesen und darstellen. Damit sind Bewerber und Arbeitgeber nicht mehr unbedingt auf teure Jobportale angewiesen. Google verlinkt zwar die Jobbörsen im oberen Bereich der eigenen Google-Job-Box. Den Jobportalen jedoch (egal, ob sie bereits mit Google kooperieren oder nicht) werden Nutzer und Kunden entgehen. Schon jetzt beginnt Google damit, einzelne Stellenanzeigen innerhalb der eigenen Google-Sphären zu deduplizieren. In manchen Fällen werden so Besuche der Zielseite gänzlich unnötig. 

Weitere Beispiele für strukturierte Daten mit schema.org 

Die Datenbank enthält über 600 Dateien und wird stetig erweitert. Weitere Beispiele für die Markup-Sprache schema.org sind:

  • Filme
  • Bücher
  • Musik
  • Angebote, Währung
  • Artikel (meist in mobilen Suchergebnissen)
  • Voice Search (ggf. mit der Möglichkeit, im Featured Snippet zu erscheinen)
  • How-to (Schritt-für-Schritt-Anleitungen) – derzeit nur auf Englisch und auf in mobilen Suchergebnissen verfügbar.
  • Karusell (bei Produkten oder News-Artikeln, vorwiegend im mobilen Bereich)

Im Google Developer-Portal finden Sie alle strukturierten Daten, die derzeit unterstützt werden. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Website zunächst auf die gängigsten oder wichtigsten strukturierten Daten zu optimieren. Für kleinere oder mittelständische Unternehmen kann sich beispielsweise die Auszeichnung als „Local Business“ bereits lohnen. Ob die Einbettung der Schema-Markups bei Ihrer Website funktioniert hat, können Sie mit Googles Testtool für strukturierte Daten prüfen.